PRESSE

Meldungen zur DeGIV und rund um das Gesundheitsterminal

Gesundheitsterminals sind Informationskioske, die an sicheren Orten wie z.B. Apotheken oder im Krankenhaus, aufgestellt werden, um alle Bürger und Versicherte zu Fragen der Gesundheit qualitativ hochwertig zu informieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, in geschützer Interaktion mit ihren Ärzten, dem jeweiligen Apotheker oder ihrer Krankenkasse zu treten.
Ein sicherer Zugang zu dem Gesundheitsterminal wird über die elektronische Gesundheitskarte (eGK) gewährt. Im Gesundheitsterminal angekommen, gibt es für den Anwender verschiedene Applikationen, unter anderem eine sichere persönliche Gesundheitsakte. Dort kann beispielsweise der Arzt- und Apotheken-übergreifende Medikationsplan digital aufbewahrt werden. Dieser Plan liefert die Grundlage für die Prüfung von unerwünschten Medikationswechselwirkungen.
Zusammen mit dem Betreiber der Infrastruktur, der Deutschen Gesellschaft für Infrastruktur und Versorgungsmanagement (DeGIV), haben Hochschule und Universität Osnabrück Mitte Juni begonnen, das Gesundheitsterminal wissenschaftlich zu bewerten. Dabei kooperieren die Forschungsgruppe Informatik unter Leitung von Frau Prof. Dr. Ursula Hübner und das Fachgebiet New Public Health von Frau Prof. Dr. Birgit Babitsch eng zusammen, um die verschiedenen Aspekte des Terminals zu erforschen. Im Rahmen der aktuellen Arbeiten geht es auch um die Frage: Terminal oder App?
Welche Akzeptanz finden beide Medien und wo ergänzen sie sich?
Die Untersuchungen finden in den Labors der Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen statt, wo eine realistische Umgebung für beide Anwendungen geschaffen wird. Damit können die Untersuchungen in einem vergleichbaren Rahmen durchgeführt werden. Probanden sind Menschen aller Altersgruppen, Frauen wie Männer sowie Personen unterschiedlicher Affinität zu digitalen Medien.
Wir freuen uns auf die Ergebnisse einer Untersuchung, die bislang in Deutschland einmalig ist, so Professor Babitsch und Professor Hübner.

ANMELDUNG

zum Newsletter

Bleiben Sie top-informiert mit unserem Newsletter.
Zur Aktivierung des Newsletters erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

Sichere und einfache Interaktion für alle Bevölkerungsteile und jede Altersgruppe!