PRESSE

Meldungen zur DeGIV und rund um das Gesundheitsterminal

Kamp-Lintfort, 20.06.2016

Was im Sinne eines kundenorientierten Services alles machbar ist, können seit letzter Woche die Versicherten der dfg-award gekürten BKK Linde unter anderem in Aschaffenburg ausprobieren. Zusammen mit dem hochengagierten Apotheker der Apotheke am Elisenpalais, Herrn Dr. Erich Henke wurde dort feierlich der Teilnahmestart der Krankenkasse begangen. Markus Winter nahm als stellvertretender Vorstand der Krankenkasse die Auszeichnung für besonderes Kundenengagement entgegen. Noch während der Veranstaltung steckten die ersten Versicherten auch anderer Krankenkassen die elektronische Gesundheitskarte am Gesundheitsterminal ein, um schnell bei ihrer Krankenkasse anzufragen, wann denn diese auch endlich dabei ist!

Service beginnt nun einmal dort, wo der Kunde, sprich Versicherte ist - nicht wo die Krankenkasse ihn gern hätte. Deswegen setzt die BKK Linde auf modernes Multichannel und digitale Kundenansprache.

Die das Team der DeGIV verstärkende Fachberaterin Frau Stefanie Koths machte angesichts der 16 Ärzteschilder außen am Gesundheitszentrum auf einen weiteren Vorteil für alle aufmerksam: "Womit setzt man Versichertengelder wirtschaftlicher ein? Für 16 mal Infrastruktur und Wartung in jeder der Praxen, oder einmal gemeinschaftlich für alle Krankenkassen unten in der Apotheke, in welcher man ohnehin nach oder auch vor einem Arztbesuch landet?"

Auch für diesen Aspekt gab es nur eine Antwort - Daumen hoch für das Serviceplus der BKK Linde mit dem Gesundheitsterminal!

 

 

 

ANMELDUNG

zum Newsletter

Bleiben Sie top-informiert mit unserem Newsletter.
Zur Aktivierung des Newsletters erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

Sichere und einfache Interaktion für alle Bevölkerungsteile und jede Altersgruppe!