PRESSE

Meldungen zur DeGIV und rund um das Gesundheitsterminal

Hannover, 15.12.2015

Es ist vollbracht. Das e-health-Gesetz hat das Gesetzgebungsverfahren passiert und ist nunmehr umzusetzen. Dabei spielt vor allem der zügige Ausbau der so oft zitierten Datenautobahn eine wesentliche Rolle. Allerdings gehört nach Auffassung der DeGIV GmbH aus Hannover dazu mehr als nur eine breite Fahrbahn. "Stellen Sie sich eine Autobahn vor, wo man nur in wenigen Großstädten auf- oder abfahren kann! Da überlegt man sich doch zweimal, ob man sie benutzt oder sogar einen Umweg macht, um sie zu erreichen." gibt Dieter Rittinger, das Krankenkassengewächs in der Geschäftsführung der DeGIV, zu bedenken. Genau diese Auf- und Abfahrten und damit die für alle Bevölkerungsteile leicht nutzbaren, sicheren Zugänge, bieten die von der die DeGIV bereits in Betrieb genommenen Gesundheitsterminals in Deutschland.

Mit dem für die Versicherten der teilnehmenden Krankenkassen einfach bedienbaren Zugang mittels Ihrer eigenen eGK, erhält der Mensch am Gesundheitsterminal neben vielseitigen Funktionen für die Interaktion mit seiner Krankenkasse schon jetzt einen Vorgeschmack auf das ebenfalls mit dem eHealth-Gesetz auf den Weg gebrachte Patientenfach. "Mit unserem Partner d.velop erhält jeder Nutzer auf Wunsch auf einfachste Weise ein eigenes, kostenfreies, hochsicheres Dokumentenarchiv, welches von überall eingesehen werden kann. Mobile App und Onlinezugang inklusive! Die dort abgelegten Daten können z.B. mit dem Haus- oder Facharzt, dem Apotheker oder weiteren Leistungserbringern einmalig oder dauerhaft geteilt werden. Selbst ein nur einmaliges Lesen kann definiert werden." Die DeGIV bietet somit schon vor Fertigstellung der Telematik Umgang mit einem solchen, praktischen Ablageort für alle Nutzer des Gesundheitsterminals. "Es geht hierbei nicht nur um gesundheitsbezogene Dokumente sondern z.B. auch um Unterlagen die man auf jeden Fall gegen Brand oder Verlust zusätzlich absichern will." ergänzt Rittinger.

Die DeGIV sieht vor, die in den nächsten Jahren installierten Gesundheitsterminals durch Integration des Telematik-Konnektors und Einhaltung der entsprechenden Vorgaben zu dem für die Nutzung der "Anwendungen des Versicherten" (ADV) so dringend benötigten, leicht zugänglichen Selbstorganisationspunkt zu machen. "Genau deshalb halten wir einen regen Kontakt zur Gematik, um die finanzierbare und bis dahin schon bekannte und bewährte Infrastruktur der Gesundheitsterminals weiterzuverwenden. „Die DeGIV etabliert das Gesundheitsterminal-Netzwerk, um auf einfache und kostengünstige Weise die Bevölkerung an die Telematik-Infrastruktur heranzubringen und umfassende Dienstleistungen sicher und einfach verfügbar zu machen.“, so Lars Kliefoth, ebenfalls DeGIV-Geschäftsführer.

 

 

 

22. - 24.10.2019 Digitize Public Services, City Cube Berlin

12.06.2019 7.Digitalisierungskonferenz Dresden

21. - 23.05.2019 Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit, Berlin

09. - 11.04.2019 DMEA - Connecting Digital Health, Messe Berlin: Am Stand der Wilken Software Group
(Halle 2.2, Stand A-106) und der Thieme Compliance (Halle 4.2, Stand C107)

26./27.02.2019 Governikus Jubiläums Jahrestagung, Berlin

20.12.2018 Übergabe Fördermittelbescheid mit Staatsministerin Barbara Klepsch, Dresden

20. - 22.11.2018 Smart Country Convention, Berlin

12. - 15.11.2018 MEDICA, Düsseldorf

07./08.11.2018 Messe DIGITAL 2018, Köln

17./18.10.2018 InHause-Zentrum des Frauenhofer-Instituts, Duisburg: Tag der offenen Tür Aus der Praxis – den Klinikalltag durch Digitalisierung wirksam entlasten

06./07.02.2018 GKV Infotag, Dortmund

05.03.2018 Denkfabrik CDU Sachsen, Dresden

20./21.03.2018 Digitalisierungskongress „Digitaler Staat“ Berlin

 

externe Links:

Medienservice Sachsen

Sichere und einfache Interaktion für alle Bevölkerungsteile und jede Altersgruppe!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.